Willkommen


Komponist & Pianist

MARCEL ROSE
Aktuelles auf einem Blick
• Demnächst erscheint mein erstes CD-Album  
   mit eigenen Klavierwerken des Genre New  
   Classic und wird mit einem Debütkonzert  
   präsentiert.
Ich halte sie in der hiesigen         Begrüßungsseite auf dem Laufenden. _________________________________
• 08.-12.10.2018 Herbst-Klavierkurs / 60min.= 30,-€ / ab 3 Tagen = 28,-€ / ab 5 Tagen = 25,-€ / 10-19Uhr in Dresden
Melden sie sich bitte bis   
     zum 02.10.2018 an.
rosemarcel-pnomu(at)gmx.de
Ich freue mich auf sie!
_________________________________
• 25.11.2018 Schülerkonzert HERBSTSAITE {Nr.2}
   16Uhr Konzertbeginn, spätestens 17:30 Schluss
   Chorsaal / Hochschule für Kirchenmusik Dresden
   Käthe-Kollwitz-Ufer 97, 01309 Dresden
_______________________________________
Wer spielt, hat mehr vom Leben

Musik zu machen und zu hören ist für Jeden eine gelungene Art den Gedanken und Gefühlen Platz zu machen. In der Musik kann man mit den Menschen reden, kann dabei Worte begleiten lassen oder wortlos kommunizieren.

Am Klavier gibt es viele gestimmte Töne, die sich seit dem 20.Jahrhundert auf 88 Tasten eingespielt haben. Vielen ist dabei die Zahl 88 schon bekannt, haben aber noch nicht das Vergnügen gehabt am Klavier zu sitzen und zu spielen. Auch Erwachsene möchten das Klavier nach einem lang zurückliegenden Kindheitstraum doch baldig spielen und hoffen inständig, dass es für sie noch möglich ist.

Ich biete für Jung & Alt Klavierunterricht im Einzelunterricht.

Willkommen sind

Anfänger

Hobbymusiker

Fortgeschrittene

Studienanwärter

Lesen Sie gerne zu meinen Unterrichtsinhalten {Menü: >>Unterricht<<} und ggf. meine Sichtweise zum Leitsatz “Mein Kind soll kein Pianist werden” {Menü: “Betrachtung” unter >>Über mich<<}.

Sie fragen sich ggf., ob es sich lohnt ein Klavier zu kaufen oder zu mieten, oder ob es auch ein Keyboard tut? Dazu gebe ich Ihnen folgende PDF zum anklicken mit auf den Weg. Beachten Sie bitte außerdem, dass ein Klavierunterricht nicht Keyboardunterricht bietet. Ein Keyboardlehrer unterrichtet nicht für Klavier. Klaviermusik ist nicht Keyboardmusik. Und durch Fingerübungen am Keyboard entsteht keine Kenntnis über das Klavierspiel.
(Bitte anklicken)
Als Komponist und Musikpädagoge bedeutet mir der Musikgeschmack des Schülers sehr viel, jedoch Hefte oder Bücher sogenannter “Klavierschulen” sehr wenig. Der Lernende will sich wiederfinden und verstanden werden, in dem, was er macht. Der Lehrer soll seine eigenen Erfahrungen und sein Wissen weitergeben, nicht den Schüler oder die Eltern zum Kauf von “Klavierschulen” überreden, um sich die Arbeit in der Literatursuche leicht von der Hand zu waschen. Blättern kann jeder. Nicht jedes Stück einer “Klavierschule” spricht den Schüler an. Das wissen die Schüler besser als Lehrer, die auf ihren festen Heften glucken. Nach meiner Ansicht wurden “Instrumentalschulen” für die Musikschule und die Massenarbeit durchgesetzt, weniger für den Schüler. Menschen funktionieren individuell, also spielt nicht jeder das Gleiche, wie sein Vorgänger.
Herzlich,
Marcel Rose
______________________________________
Dipl.-Musikpädagoge (Klavier)